Echtzeithilfe.de

about SEO, Marketing, Google and more

Warum entscheiden sich Frauen Abtreibung mit Pillen für die Abtreibung? Aus mehreren Gründen generic cytotec Prednisone (Prednisone): Instruktion und die Verwendung der Formel: buy prednisone online, buy diflucan

einige SEO-Tipps von der SMX East

SEOmoz.org – eine unserer beliebtestens SEO-Seiten – hat auf der SMX East in New York ein Interview mit Maile Ohye geführt und das Video zum Whiteboard Friday veröffentlicht. Dabei wurden einige interessante SEO-Punkte angesprochen, die ich kurz in eigenen Worten zusammentragen möchte:

Welche Möglichkeiten nutzt man am Sinnvollsten, um Google Deep-Sites cralen zu lassen?

Die wichtigsten Parameter, die natürlich auch für die Startseite oder die Landing-Pages gelten sind relevanter passender Content, gute Inbound-Links und eine sinnvolle Navigation, so das Google die entsprechenden Seiten auch finden kann. Eine weitere Nutzungsmöglichkeit sind die Sitemaps z.B. über die Webmaster Tools.

Wie verwendet man am Besten die Sitemaps? Eine Index und zig Sub-Sitemaps?

Letztendlich spielt das für Google keine Rolle. Webmaster, die eine große Seite indiziert haben wollen, können eine Index erstellen und auf die Sub-Sitemaps verweisen. Google ist es letztendlich egal, Links sind Links, egal wie diese gesplittet werden.

Manche WebMaster machen sich Sorgen um die Bandbreite bzw. den Traffic?!

Der Traffic bzw. die notwendige Bandbreite sollte immer in das SEO-Budget eingeplant werden. Denn wenn mehr User als geplant die Seite betreten entsteht auch ein gewisser Mehr-Traffic. Mit den Google Webmaster Tools kann man die Crawl-Rate ein wenig reduzieren oder maximieren. Allerdings lassen sich keine Zeitfenster festlegen, sondern die Crawl-Rate gilt 24h und Google handhabt das Crawling so, wie es am Sinnvollsten erscheint.

Werden die Seiten langsamer aufgenommen, wenn ich die Crawl-Rate reduziere?

Ja, im Prinzip schon. Wenn Google die Seite erst später findet, weil er nicht so schnell crawlen darf, dann wird diese auch später indiziert. Also sollte das Thema Traffic bzw. Bandbreite auch eine gewisse Priorität innerhalb der Optimierung haben.

Müssen wir uns Sorgen machen, um Scraping-Seiten? Also hinsichtlich Spam, Abstrafung, Duplicate Content?

Nein, denn Google weiß welche Seiten den Inhalt scrapen und wieder verwenden. Die meisten dieser Scraping-Sites haben sicher ein niedriges Ranking. Im Prinzip dürften Scrape-Seiten keinen Einfluss auf das Ranking haben.

In welche Optimierungen sollte man mehr oder lieber weniger Zeit einfliessen lassen?

Auf jeden Fall sollte man den Traffic bzw. die Bandbreite in das SEO-Budget mit einplanen. Die wichtigsten Ranking-Faktoren sind immer noch guter relevanter Content mit sinnvollen Title-Tags (und die Inbound-Links). Bei der Optimierung sollte man nicht primär auf den Pagerank achten. Google arbeitet stetig am Algorithmus.

SEOmoz Whiteboard Friday – Interview with Google’s Maile Ohye from Scott Willoughby on Vimeo.

GD Star Rating
loading...


Kommentar hinterlassen

Was ergibt 13 + 4 =
Please leave these two fields as-is:

Optimized by SEO Ultimate